Hier finden Sie eine handvoll nützlicher Tipps zu den Sensorklemmen der smartbox. 

Beachten Sie diese bitte bei der Handhabung.


Fixierung


  • Die Sensorklemme hat außen eine kleine Öse welche Sie bei Bedarf dazu nutzen können, um die Klemme mit einem Kabelbinder zu fixieren.


Kontaktflächen


  • Die vier Kontaktflächen der Sensoren sind frei von Verschmutzung zu halten. Reinigen Sie diese ggf. vor der Anbringung.
 





Anklemmen


  • Beim Anbringen der Klemmen drücken Sie diese fest zu. Das Klicken vom Zuschnappen der Klemme ist in einer lauten Umgebung nicht zu hören. Vergewissern Sie sich daher, dass die Klemme wirklich richtig geschlossen ist. So Stellen Sie die einwandfreie Funktion des hoch sensiblen Sensorsystems sicher.



Version 1:
Version 2:

Anschließen


  • Das Kabel der Sensorklemme hat am Ende einen 4-poligen Stecker. Dieser wird in ein PA-Modul gesteckt. Das PA-Modul hat nur einen 4-poligen Eingang welcher mit Sensor beschriftet ist.














  • Bei der Hardware Version 2.0 der smartbox gibt es keine PA-Module. Die Technik ist bereits im Kabel integriert, weshalb die Sensorsklemme direkt an die smarbox angeschlossen wird.



Positivbeispiel


  • Beim Hauptanschluss wird nur eine Sensorklemme benötigt (Bei den Spindeln zur Drehrichtungserkennung jeweils 2).

  • Die Klemme soll möglichst an der Phase 1, unterhalb der Stromeinspeisung angebracht werden.


  • Ist die Phase 1 blockiert, können auch Phase 2 oder 3 genommen werden.


  • Ist unterhalb der Stromeinspeisung kein Platz, können die Klemmen auch oberhalb angebracht werden.


Mehrere Adern?


  • Falls die 3 Phasen des Hauptanschlusses jeweils in mehrere Adern geteilt werden, muss die Sensorklemme alle Adern der gleichen Phase umfassen.


  • Der Ausgang T1 hat hier 2 Adern. Die Klemme umfasst daher Beide (grüner Kreis).



ACHTUNG Negativbeispiel


  • Hier wurden die Sensorklemmen zwar an den richtigen Phasen angebracht aber die Pfeilrichtung wurde nicht beachtet.


  • Beachten Sie bei der Anbringung der Klemmen stets die Pfeilrichtung. Der Pfeil zeigt immer von der Einspeisung weg in Richtung Maschine bzw. vom Frequenzumrichter in Richtung Motor. D.h. wird die Klemme unterhalb der Einspeisung / dem Umrichter angebracht, zeigt der Pfeil auch nach unten. Wir die Klemme oberhalb angebracht, zeigt der Pfeil auch nach oben!